Landhausstil Möbel

Genau genommen ist der Landhausstil keine einheitliche Stilrichtung. Je nach Land und Region lassen sich die verschiedensten Formen zum Beispiel beim Buffetschrank ausmachen. Denn darin liegt die eigentliche Gemeinsamkeit beim Wohnen. Es spielt keine Rolle, ob sich das südländische Flair der Toskana, die klaren Farben der skandinavischen Länder, die Lavendelstimmung der Provence, die Pracht der englischen Gärten oder das urbane Lebensgefühl Deutschlands im Landhaus widergespiegelt. Durch die stimmige Einrichtung und Dekoration wird ein Refugium geschaffen, das mit einem Hauch Nostalgie eine ganz eigene Form der Geborgenheit erzeugt – die Faszination Landhausstil.

Der Landhausstil und seine lange Geschichte


Für viele ist der Begriff Landhausstil eng mit der Pracht englischer Landhäuser und deren schön gestalteter Gärten verknüpft. In den Tagen des Mittelalters zeugte ein solcher Bau von der Macht und Bedeutung einer Familie. Er wurde immer an denlandhausstil erstgeborenen Sohn vererbt und sollte so den Fortbestand der Familie symbolisieren, die über viele Generationen hinweg im selben Haus lebte. Im Landhausstil von damals wurden Porträts der Familienmitglieder, Monarchen oder klassischer Helden zur Verschönerung der vier Wände eingesetzt. Mit der Entwicklung der Holzvertäfelung kam ein weiterer klassischer Akzent hinzu. Der Wunsch nach mehr Privatsphäre führte zu einer Änderung des Grundrisses. Im Erdgeschoss finden sich nun Wohn- und Esszimmer sowie die „Empfangshalle“. Im oberen Stockwerk sind Schlaf- und Badezimmer eingerichtet. Im Landhaus behält der Eingangsbereich die Bedeutung als Begrüßungsort für die Gäste. Er ist in der Regel sparsam aber geschmackvoll und zudem zweckentsprechend eingerichtet. Für den English Style gehört selbstverständlich ein Schirmständer zum Landhaus Möbel. Ein Bild mit nostalgischem Rahmen hängt an einer pastellgelb tapezierten Wand. Darunter glänzt eine Kiefer Holzvertäfelung, vor der ein antik wirkender Stuhl mit verzierter Rückenlehne steht. Gekrönt wird das Ganze von einem nostalgischen Kleiderschrank aus poliertem Massivholz.

Vom Eingangsbereich ins Wohnzimmer


Alternativ bietet sich hier auch eine „offene“ Garderobe an. An dieser lassen sich Mäntel, Schals und vor allem Hüte stilgerecht unterbringen. Ebenso könnte eine überdimensionierte Vase als Schirmständer herhalten. Als  Landhausmöbel Accessoires ließen sich noch der eine oder andere Golfschläger sowie ein Wanderstock mit Fernglas arrangieren. Auch mit Spiegeln und schönem Porzellan lassen sich bereits im Eingangsbereich stimmungsvolle Akzente setzen. Über einer Holzvertäfelung, die zur Eingangstür weist, sind z. B. mehrere Porzellanplatten angebracht. Sie lenken auch die Aufmerksamkeit auf die hohe Decke. Auf einem Empfangstisch im nostalgischen Flair steht eine zum Porzellan passende Schale, die zur Ablage der Post oder Schlüssel dient. Wichtig ist, dass bei der Landhausstil Gestaltung von Wänden und Decken auf Muster verzichtet wird. Sie lenken nur vom eigentlichen Thema und dem einzelnen Landhausmöbel ab. Was den Wohnraum betrifft, fällt auf, dass beim Landhausstil die Inneneinrichtung auf den ersten Blick nicht unbedingt ordentlich erscheint. Doch hinter der anscheinend willkürlichen Zusammenstellung der Möbel, die von verschiedenen Zeitaltern, Mustern und Farben geprägt sind, kommt eine ganz eigene Harmonie zum Ausdruck. Es finden sich natürliche Elemente wie Steinböden mit Teppichen, Wände aus Holz und Stein sowie allerlei Baumwoll-, Woll- und Seidenstoffe. Das Farbspektrum des Landhausstils reicht vom rostig roten Erdton übers dunkle Blattgrün bis zum blassen Gelb von Blumenblüten.

Wenn der Wohnraum zum landhausstil Abenteuer wird


Das wesentliche Motto beim Landhausstil lautet: „Bring ein Stück der Landschaft mit in dein Zuhause.“ Nicht nur beim englischen Landhausstil liegt somit der Charme im Detail der Möbel und Arrangements. Vom kleinen Hocker bis zum großen Buffetschrank, Landhausstil Möbelüberall spiegelt sich die Natur in Farben und Formen wider. Auf einem üppig gepolsterten Sofa werden Kissen mit farbenfrohen Blütenmustern drapiert. Eine hauseigene Bibliothek ist fast schon ein Muss für die stilgerechte Aufbewahrung Ihrer Bücher. Zahlreiche Regallösungen stehen hier zur Verfügung. Dabei lautet die Devise: Je voller, desto besser. Eine „Wand“ aus Büchern, die entsprechend arrangiert wurden, verleiht dem Raum ein ganz eigenes Flair. Wer einen frischen Stil schätzt, wählt für Wände, Decken oder Vertäfelungen ein grünes Pastell und kombiniert dazu Schränke, Bücherboards und Möbel in weißem Farbton. Im Landhausstil sind viele Holzarten möglich, vom Teakholz bis zum Pinienschrank ist vieles möglich.  Am Boden könnte über einem Holzboden ein Teppich aus Seegras wirken. Auf diesem wird ein Jumbo-Polsterhocker mit Schonbezug als Couchtisch eingesetzt. Ein kleiner Tisch im Shabby Chic dient nicht nur als zusätzliche Ablage, sondern auch als Platz für eine nostalgische Leselampe mit Schirm im Landhausstil. Das Wohnen in einem derartig gestalteten Raum wird zum reinen Abenteuer, denn der Landhausstil verzeiht auch den Stilmix – es ist stets die Gemütlichkeit, die zählt.

Landhausstil – individuell für jeden Raum


Da die Liebe bekanntlich durch den Magen geht, müssen auch Esszimmer und Küche im Detail ausgestattet sein. Ob romantisch verspielt oder hell und modern, fürs stilvolle Wohnen muss es kein Gutshof auf dem Land sein. Mit Geschmack und dem passenden Möbel lässt sich der Landhaus-Charme in jeder Wohnung verwirklichen. Auf dem schwarz-weißen Fliesenboden macht sich der massive, ausziebare Esstisch besonders gut. Eine schöne Fase um den Tisch weist darauf hin, dass hier die Spanplatte keine Chance hatte. Auf die klassisch weiß lackierten Esszimmerstühle werden die Sitzpolster aufgelegt. Zum Thema Stilmix: Auch wer eine bereits fertig eingerichtete und mit modernen Elektrogeräten bestückte Küche sein eigen nennt, muss auf den Landhausstil nicht verzichten. Auch hier punkten offene Regale mit schönen Vorratsdosen, Tassen oder antiken Küchengeräten. Auch ein einzeln stehender Küchenschrank im Shabby Chic kann dem Raum eine ganz besondere Note verleihen. Dazu passend könnte über dem Esstisch eine auf alt getrimmte Deckenleuchte für zusätzliche Stimmung sorgen. Und ein Tipp zur Bestuhlung: Wer sagt denn, dass alle Stühle gleich aussehen müssen? Eine kleine Sammlung verschiedener Unikate, und jedes Familien- oder WG-Mitglied erhält eine individuelle Tischnote.

Landhausmöbel - Ein Shop für alle Wohnbereiche


Nach Diele, Wohnzimmer und dem Essbereich gilt es noch den speziellen Rückzugsorten Bad und Schlafzimmer Beachtung zu schenken. Längst sind die Zeiten vorbei, da das Bad nur für die schnelle Erledigung der Morgentoilette gut sein musste. Hell, freundlich und verspielt hat es sich inzwischen zur regelrechten Wellness-Oase entwickelt.Möbel im Landhausstil Mit viel Weiß und einigen blauen Akzenten wird der Seeliebhaber das Wohnen am Strand gestalten. Ein großer Spiegel mit hellblau verziertem Rahmen verleiht dem Raum zusätzliche Tiefe. Die hell lackierte Waschkonsole bietet genügend Platz für die geflochtenen Körbe mit frischen Handtüchern und einzelne Vorratsboxen. Die edlen Armaturen bieten einen interessanten Kontrapunkt zu dem nostalgischen Waschtisch. Ins Meer der Träume versinkt der Bewohner dann in einem Bett aus massivem Holz mit gedrechselten Pfosten. Vielleicht gesellen sich zwei antik wirkende Nachttische hinzu und ein blau-weißer Bettüberwurf erinnert an den letzten Frankreichurlaub. Musste früher für guten Landhausstil noch mühsam auf Flohmärkten oder in Fachgeschäften Ausschau gehalten werden, geht das heute bequem online von der Couch aus. Ein Shop, der sich speziell mit dem Landhausstil befasst, wird für jeden Raum das passende Möbel oder die individuellen Accessoires parat haben.

Nach oben